Wird geladen...
 

   Dürrenmattstrasse 36 | 9000 St. Gallen

   +41 71 | 290 02 55

Freiraum & Gestaltung

Umgestaltung REFH Siedlung Schoren, St.Gallen

Umgebungsgestaltung REFH Siedlung Schoren, St.Gallen

Die Siedlung der Eisenbahner-Baugenossenschaft St.Gallen (EBG) wurde von 1911 bis 1914 im Quartier Schoren erstellt und ist an einem nach Südwesten ausgerichteten Hang gelegen. Die gesamte Anlage ist als geschütztes Ortsbild eingestuft, sämtliche Häuser sind im ‚Inventar schützenswerter Bauten’ der Stadt St.Gallen als schützenswert erfasst und es besteht ein Überbauungsplan.

Die Schorensiedlung gilt als die einzige geschlossene Gartenstadtsiedlung St.Gallens und überzeugt durch eine beispielhafte Quartieranlage mittels Reihenhäusern und durch eine klare Gliederung der Bau­körper. In der beachtenswerten, dichten Reihenhaus-Komposition sind die Bauten in gestaffelten und abgewinkelten Gruppen so angeordnet, dass jede Wohneinheit über ihren Garten verfügt, der von den Mietern weitgehend selber gestaltet werden kann. Neben der historischen Gestaltung der Häuser tragen daher die Gartenanlagen zum besonderen Charakter der Siedlung bei.

Die Gärten der Liegenschaften liegen an Hanglage, die Höhendifferenzen betragen bis zu 6 m.
Die EBG möchte laufend die Gartenanlagen – insbesondere hinsichtlich ihrer Stützkonstrukti­onen und Geländeterrassierung – umgestalten. Ziel ist dabei die Stärkung eines einheitlichen Erschei­nungsbildes sowie die Verbesserung des gestalterischen und funktionalen Bezugs der Gärten zu den Gebäuden.

Bearbeitungszeitraum:
seit 2012 laufend
Leistungen:
– Projekt
– Ausführungsplanung, Bauleitung

Auftraggeber:

Eisenbahner - Baugenossenschaft, St.Gallen